Neue Website von mabritec AG

mabritec's aktuelle Homepage

Im Moment arbeite ich an einer neuen Website für die mabritec AG in Riehen. Sie soll mit Mobilgeräten kompatibel sein und einfacher zu unterhalten. 

Die jetzige Homepage zeigt die Verarbeitungsschritte in Bildern und einen ‚News‘-Abschnitt. In Zukunft sollen die inzwischen wesentlich vielseitigeren Anwendungen und Partnerschaftsoptionen im Vordergrund stehen. 

der Kunde

Die mabritec AG is spezialisiert auf die Indentifikation von Mikroorganismen und anderen biologischen Systemen mittels MALDI-TOF-MS. Diese Methode benötigt eine minimale Probenaufarbeitung und ist unglaublich vielseitig und kostengünstig. Durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung hat Mabritec die Datenbank-Suchalgorithmen entscheidend verbessert und Tausende von Spektren zu ihrer Datenbank hinzugefügt. Verschiedene Formen der Partnerschaft sind möglich, von konventionellem Servicebetrieb bis hin zu ferngesteuertem ‚operating‘. 

Der Auftrag

Die Seite sollte vollständig Smartphone- und Tablet-tauglich sein und einfacher zu unterhalten. Der Fokus soll auf die vielseitigen Anwendungen und Partnerschaftsmodelle als Stärken von mabritec gesetzt werden. Ausserdem sollen Auszüge aus der umfangreichen Publikationsliste der Mitarbeiter von mabritec dargestellt werden – ohne dass die Zitate ‚zu Fuss‘ eingegeben werden müssen. Das Styling sollte ansprechend und nicht zu ‚fancy‘ sein, und natürlich dem corporate design entsprechen. 

Die Umsetzung

Die Seite wurde mit dem CMS WordPress, dem Thema ‚GeneratePress‚ und dem plugin ‚Elementor‚ konzipiert. Diese Kombination erlaubt eine grosse Flexibilität in Layout, Farbgebung und Typographie. 

Die Literaturlösung ist cloud-basiert. Die Datenbank ist über ein Web-Interface, aber auch über eine Desktop-Version zugänglich. Literaturzitate können direkt aus den Zeitschriftenseiten in die Datenbank ‚gekickt‘ werden und pdf-Files können dazugeladen werden. Der Desktop-Client ist MS-Word kompatibel: Literaturzitate können mittels Word-plugin direkt in Publikationen übernommen werden. Die Zitate können in Ordnern organisiert werden (iTunes-artig) und über einen ‚tag‘ in der Website konfiguriert man dann, welcher Ordner aufgelistet werden soll.  Auf der Website erscheinen dann lediglich die Zitate mit Hyperlinks zu den Originalen, die pdf-Versionen sind aus urheberrechtlichen Gründen nicht ohne Registrierung zugänglich. 

Der erste Entwurf zeigt einen einfach zu editierenden ’slider‘ mit Fotos vor einem mabritec-grün eingefärbtem Hintergrund mit Bakterienkulturen. Im unteren Teil werden die wichtigsten Anwendungsgebiete aufgeführt, die dann zu den entsprechenden Seiten verlinkt sind. 

Nun werden wir dem Design noch etwas Schliff geben und gewisse Inhalte und Bilder ergänzen. Die Seite ist immer noch in der Entwicklung!

Ich bedanke mich bei den Gründern und Inhabern für den Auftrag, bei Bernard Jenni für die Mikroskopie-Bilder und Roxanne für die Einblicke in den Arbeitsablauf. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Diese Website verwendet 'Cookies' um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch Weiterbenutzung erklären Sie Ihr Einverständnis. Privacy policy